Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde
           Heimatfreunde Grötzingen e.V.
Home 50 Jahre HfG Vorstand Vereinsporträt JHV 2022 Heimatbrief Presseber17-19 Neue Räume Ausflüge 2022 Ausflug-Fotos 2022 Wanderwege Pflege Wanderw Impressum Literatur Links Datenschutzerklärung Termin
Jahreshauptvers. 2022
© Lorem ipsum dolor 2012
JHV 2022 der Heimatfreunde   Grötzingen, Geschichte und Kultur  Jahreshauptversammlung der Heimatfreunde Grötzingen am 24.06.2022 Nach zwei Jahren pandemiebedingter Pause, eröffnete am 24.06.2022 um  19:30 Uhr der 1. Vorsitzende Dr. Klaus Feige die Jahreshauptversammlung  der Heimatfreunde im großen Saal der Begegnungsstätte in Grötzingen.   Unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln war der Saal immerhin zur  Hälfte besetzt und somit war auch die Beschlussfähigkeit des Vereins mehr  als erreicht. Nach der Begrüßung erfolgte die Totenehrung, die diesmal  größer ausfiel, da sie auch die Verstorbenen von 2021 berücksichtigte. Etwas  näher wurde auf die Verstorbenen Lotte Diefenbacher, Harro Leverkus, Bruno  Schüßler und Oskar Kumm eingegangen.  Im Geschäftsbericht sprach Dr. Feige über die Aktivitäten des Vereins in den  letzten zwei Jahren. Konnte 2020 die Jahreshauptversammlung noch  termingerecht durchgeführt werden, so musste bereits zwei Tage später die  bereits eröffnete Ausstellung zu dem Thema Streuobstwiesen geschlossen  werden.   Auch die geplanten Ausflüge mussten abgesagt und verschoben werden.  Immerhin konnte dann überraschend 2021 noch ein Ausflug nach Dahn  unternommen werden. Dort war die Ausstellung über die Malerkolonie in  Obersteinbach in einem erweiterten Rahmen zu sehen. Der diesjährige  Ausflug wird nach Ramberg in der Pfalz führen. Es besteht noch die  Möglichkeit sich dafür anzumelden.  2021 fand auch eine Ausstellung zu Ehren des 2. Vorsitzenden Harald  Schwer statt, der seine neuen Werke, die er in der Zeit der Pandemie malte,  zeigte.   Sonstige Aktivitäten waren Corona-bedingt dünner gesät.   Es entstand das Buch „Leben und Arbeiten in Grötzingen“ von Dr. Klaus  Horn, von dessen zweiter Auflage noch wenige Exemplare vorhanden sind.  Ein zweiter Band ist im Entstehen.   Ein wirkliches Highlight war die Restaurierung der historischen Ölmühle unter  der Federführung von Harald Schwer in Zusammenarbeit mit der  Ortsverwaltung. Berichtet wurde auch über die Vereinsaktivitäten am Tag des  Offenen Denkmals und die Restaurierung diverser Hinweisschilder im Ort.  Die Wanderwege wurden bei den Heimatfreunden bisher bestens durch  Bernhard Lins betreut. Leider kann er diese Aufgabe nicht mehr wahrnehmen,  so dass ein adäquater Nachfolger gesucht wird.   Das Vogelschutzteam kümmerte sich wie all die Jahre zuvor fleißig um die  zahlreichen Nistkästen. Das Team zur Archivierung war durch viele Zugänge  und Schenkungen sehr beschäftigt. Harald Schwer pflegte weiterhin die  Webseite des Vereins.   Dr. Feige dankte allen Beteiligten für ihren Einsatz.   Ein besonderer Dank ging von ihm an die ausscheidende Elisabeth Habel für  ihre jahrzehntelange Mitarbeit im Vorstand und an Christel Volz für ihre 16-  jährige Tätigkeit als Kassiererin.   Beide zeigten ein über den Maßen großes Engagement für den Verein.   Christel Volz wird weiterhin im Vorstand als Beisitzerin zur Verfügung stehen.  Da sie leider an der Versammlung nicht teilnehmen konnte, verlas Dr. Feige  ihren Kassenbericht. Anschließend erfolgte der Bericht der Kassenprüfer  Marlinde Enderle und Heinz Hollerbach. Letzterer trug vor und bescheinigte  die ordnungsgemäße Kassenführung.   Die Entlastung des Vorstandes wurde von Ortschaftsrat Siegfried  Schönberger durchgeführt.   Es folgte die alle zwei Jahre durchzuführende Wahl des Vorstandes diesmal  unter der Leitung von Ortschaftsrat Kurt Fischer. Gewählt wurden:  1.Vorsitzender: Dr. Klaus Feige, 2.Vorsitzender: Harald Schwer, 3.Vorsitzende: Anneliese Hornberger. Kassiererin: Barbara Fritsche. 1.Schriftführer: Dr. Reinhard Aures, 2.Schriftführerin: Ingrid Seip. Beisitzer/-in: Simone Dietz, Thomas Hauenstein, Elisabeth Müller-Quade, Uwe Stephan, Christel Volz. Kassenprüfer/-in: Jürgen Dehm, Dr. Ulrike Schneider. Nach der Wahl berichtete Harald Schwer über den erfolgreichen Ablauf der  Restaurierung der historischen Ölmühle. Er bedankte sich für die technische  und finanzielle Unterstützung von Seiten der Ortsverwaltung und des  Gartenbauamtes aber auch bei den vielen Spendern, ohne die das Projekt  nicht hätte durchgeführt werden können. Letztlich rief er die Mitglieder auf,  sich im Verein an dessen vielfältigen und interessanten Aufgaben aktiv zu  beteiligen.  Thomas Hauenstein gab anschließend noch einen Überblick über den  Vogelschutz und sprach die Wichtigkeit von Streuobstwiesen für die Tierwelt  an.  Unter einem großen Applaus der Mitglieder übergab Dr. Feige am Schluss  der Sitzung noch einen Blumenstrauß an Elisabeth Habel.  Mit der Ankündigung der nächsten Jahreshauptversammlung am 10.03.2023  schloss Dr. Feige die Versammlung.  (Dr. R. Aures) 
JHV 2022